Vortrags – und Seminartätigkeit / Workshops

Seit mehreren Jahren gebe ich Fachvorträge zu den unterschiedlichsten Gebieten; ich organisiere, leite und veranstalte diese Seminare und Workshops. Diese Tätigkeit übe ich allein oder in Zusammenarbeit mit anderen Kooperationspartnern und Institutionen aus.

Kooperationspartner und Institutionen bei und mit denen ich zusammen Vorträge halte:

  • Wirtschaftsministerium Baden Württemberg
  • Bürgschaftsbank Baden Württemberg
  • Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden Württemberg
  • Kreishandwerkerschaft Rems-Murr
  • Innungskrankenkasse Stuttgart
  • Innungskrankenkasse Rems-Murr
  • IHK Stuttgart
  • IHK Stuttgart Region Rems-Murr-Kreis
  • Backnanger Innovations- und Telcommerce Zentrum (BITZ)
  • Volksbank Backnang eG
  • Volksbank Stuttgart eG
  • VR Bank Weinstadt eG
  • Kreissparkasse Waiblingen
  • UFH Unternehmerfrauen im Handwerk Rems-Murr-Kreis
  • Rechtsanwälte Dr. Mackh - Dr. Lang
  • H/W/S Partner
  • Landkreis Rems-Murr
Foto Herr Kopp beim Workshop in der Steuerberatungskanzlei

Themen der Seminare und Vorträge:

  • „Businessplan – Erstellen eines Geschäftsplanes – Struktur, Inhalte, Zahlen“
  • „Das Bankengespräch im Hinblick auf Basel II, § 18 KWG und MaRisk“ (1 Std)
  • „Richtige Rechtsform im Handwerk – Haftungs- und Steueroptimierung“
  • „Jetzt erst Recht
    Schwierige Zeiten sind gute Zeiten für Unternehmer“ (6 Std)
  • „Erfolg ist machbar“ Seminar für Existenzgründer im Empfehlungsmarketing
  • „Eigenkapitalersetzende Gesellschafterdarlehen und Darlehen mit Rangrücktrittserklärung. Wirtschaftliche und bilanzielle Auswirkungen im Jahresabschluss einer GmbH“
  • „Unternehmensnachfolge im ländlichen Raum „Steuerrechtliche Rahmenbedingungen“
  • „Der Geschäftsführer im Steuer- und Zivilrecht“
  • „Inkasso und Forderungsmanagement“ steuerliche, wirtschaftliche und zivilrechtliche Beurteilung
  • „Aktuelles Steuerrecht“
  • „Die Besteuerung der GmbH, ihrer Gesellschafter und Geschäftsführer“
  • „Rating und Basel II“ Anforderungen und Lösungsansätze für Unternehmen
  • „Die Unternehmenssteuerreform 2008“
  • „Das gläserne Unternehmen – unter Einbeziehung der Neuregelungen EHUG“
  • „Die große GmbH – Reform zum 01.11.2008“
  • „Starter Club Rems-Murr
    Beratung und Erfahrungsaustausch für junge Unternehmer (Workshop Steuern)“ (7 Std)
  • „SOS Notfallstrategie
    Damit der Notfall nicht zum Zufall wird“ (45 Min)
  • „Unternehmensnachfolge mit Verstand angehen“
  • „Steuern für Existenzgründer“
  • „Unternehmens- und Vermögenssicherung“ (4,5 Std)
  • „Der GmbH Geschäftsführer
    Haftungsrisiken und Strategien zur Haftungsvermeidung“
  • „Erbschaftssteuer“
  • „Highlights aus dem Steuerrecht“

Workshops

  • Vision -- Ziele – Strategie (für Unternehmer)
  • Unternehmerworkshop (8 Std. Analyse)
  • Mitarbeiterworkshop (8-Std.- Analyse)
Foto Klaus Kopp
 ↑